ITB Berlin: Neues Hallenkonzept orientiert sich an Marktveränderungen

28.02.2017

Strategische Neugestaltung der Hallen auf der weltgrößten Reisemesse: Durch die Hallenumverteilung wird die ITB Berlin (8. bis 12. März 2017) den Veränderungen der globalen Reiseindustrie gerecht. Speziell die dynamischen Märkte in den arabischen Ländern können durch die Umstrukturierung der Hallen ihr Angebot auf der ITB Berlin 2017 vergrößern. Die Märkte sind besser gebündelt, was den Fachbesuchern bei der Planung ihrer Termine zugutekommt. Der neue, gültige Hallenplan steht auf http://www.itb-berlin.de zum Download bereit. Zur ITB Berlin 2017 werden in den 26 Hallen auf dem Messegelände unter dem Funkturm mehr als 10.000 Aussteller aus über 180 Ländern erwartet.
Noch mehr Raum für Travel Technology: Aufgrund der hohen Nachfrage wird die eTravel World der ITB Berlin 2017 erstmals in zwei Hallen stattfinden. In der Halle 6.1 können Besucher bei interessanten Vorträgen und Diskussionen auf der eTravel Stage Wissenswertes zu innovativen Themen wie Virtual Reality, Influencer Marketing oder Chatbots erfahren. Darüber hinaus wird es in der Halle erstmals den eTravel Showroom geben, in dem neue Produkte präsentiert werden. Zusätzlich zur Halle 6.1 werden in Halle 7.1c Technologieanbieter mit den Schwerpunkten Zahlungslösungen, Hotelsoftware und Apps ausstellen. Auch das eTravel Lab mit vielfältigen Workshops wird im kommenden Jahr dort zu finden sein.

 

Zurück